Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Club Vaudeville

Logo http://stories.schwaebische.de/club-vaudeville

Ein multimediales Storytelling über den Club Vaudeville in Lindau

Zum Anfang

Im Jahr 1977 wurde der Verein zur Förderung der Offenen Jugend- und Kulturarbeit von drei Freunden gegründet, die der Meinung waren, dass es zu wenig kulturelle Angebote für Jugendliche in Lindau gibt. 

In den 80er Jahren zog der Club Vaudeville in einen alten Brauereikeller im Motzacherweg in Lindau. Dort hatte der Club jedoch aufgrund des Lärms der anreisenden und abreisenden Gäste öfter Streit mit den Anwohnern.

Seit 1998 ist der Club Vaudeville in einer ehemaligen Kartbahn in der Von-Behring-Straße im Lindauer Gewerbegebiet untergebracht, die in kompletter Eigenleistung umgebaut wurde. 

Zum Anfang

Booking, ehrenamtliche Helfer koordinieren, Auszubildende betreuen, Konzerte und Veranstaltungen planen oder das Catering organisieren: Marc Jehnes (39 Jahre) ist Mädchen für alles im Club Vaudeville und der heimliche Chef, auch wenn er sich selbst nicht so bezeichnen will. 

Marc ist seit 1997 im Club Vaudeville dabei. Bereits vor seinem Studium für Marketing und Personalführung in Kempten hat er für das Jugendzentrum in Lindau Konzerte organisiert. 

Zum Anfang

"Eine Ausbildung bei der Sparkasse wär mir viel zu langweilig", sagt Michaela Hege. Die 22-Jährige macht seit August eine Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau im Club Vaudeville. "Ich mag die Arbeit hier, da sie sehr abwechslungsreich ist und man direkt sehr viel Verantwortung übertragen bekommt", sagt sie. 

Der Club Vaudeville ist bereits seit dem Jahr 2002 Ausbildungsbetrieb. Neben der Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann, bildet der Club auch Veranstaltungstechniker aus. 

Zum Anfang

Wolfgang Franz gehört quasi schon zum Inventar des Clubs. Seit 1987 engagiert sich der Kulturpädagoge in Lindau. Der freischaffende Künstler hat in der Vergangenheit Galerien im Club betreut oder Malkurse angeboten. "Die Vielfalt der Kulturen ist für mich das Besondere hier", sagt der 68-Jährige. 

Heute steht Wolfgang meistens hinterm Tresen und zapft das kühle Blonde für die Gäste. 

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

In den knapp vier Jahrzehnten hat der Club schon viele prominente Bands und Künstler nach Lindau ziehen können. Neben Sido, Casper, Kraftklub, Rise Against, NOFX oder den Mad Caddies verrät Marc Jehnes weitere Highlights...

Audio öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Wie schafft es der vergleichsweise kleine Club Vaudeville Jahr für Jahr namhafte Bands nach Lindau zu ziehen? 

Marc Jehnes verrät das Geheimnis:

Video öffnen

Zum Anfang

Rund 150 Veranstaltungen finden jährlich im Club Vaudeville statt. 

Bei den Konzerten liegt der Schwerpunkt in den Bereichen Punk, Hardcore und Metal. Aber auch Indie-, Reggae- oder Hip-Hop-Konzerte sind im Club gefragt. 

Außerdem veranstaltet der Verein Partys, Kinoabende, Kabarett oder politische Vorträge. 

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Rund 500 Mitglieder hat der sozio-kulturelle Verein, circa 40 von ihnen unterstützen den Club Vaudeville aktiv. 

Ohne die ehrenamtliche Hilfe hätte der Club Vaudeville keine Chance finanziell über die Runden zu kommen. Abgesehen von einem kleinen Zuschuss der Stadt Lindau finanziert sich der Club selbst. 

Audio öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Gern gesehener Gast: Die US-amerikanische Punkband Nofx war bereits dreimal in den vergangenen 16 Jahren im Club Vaudeville zu Gast. Hier mit "Seeing double at the triple Rock".

Video öffnen

Zum Anfang

Neben den Veranstaltungen im Club organisiert der Verein auch das Stadtfest und das kostenlose Festival "Umsonst & Draußen" auf der Hinteren Insel Lindau, das es bereits seit dem Jahr 1981 gibt. 

Zum Anfang

Bereits seit einigen Jahren will der Club in ein neues Gebäude in der Von-Behring-Straße ziehen. Wann der Umzug realisiert werden kann, ist noch unklar. "Spätestens in zwei bis drei Jahren", hofft Marc Jehnes. Vom neuen Gebäude erhofft man sich deutliche Einsparungen. Die ehemalige Kartbahn hat hohe Betriebs- und Nebenkosten.

Zum Anfang

Im Club Vaudeville können Fans ihre Lieblingsbands hautnah erleben. Bei ausverkauften Haus passen rund 850 Zuschauer den Club. 

Zum Anfang
Schließen

Quelle: Youtube/EdogawaSchlins

NOFX – Bottles To The Ground
Zum Anfang

Texte 
Marvin Weber

Bilder
Marvin Weber, Christian Flemming, Sandra Pohl

Videos

Marvin Weber, Youtube

Verantwortlich
Yannick Dillinger

Kontakt
www.schwaebische.de
Karlstraße 16
88212 Ravensburg
online@schwaebische.de

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden