Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Jahresrückblick Biberach 2016

Logo http://stories.schwaebische.de/jahresruckblick-biberach-2016

Es ist viel passiert im Jahr 2016: Spatenstiche, abgeschlossene Bauprojekte und natürlich das Schützenfest. Blicken Sie mit uns auf ein ereignisreiches Jahr in Biberach zurück. 

Zum Anfang

Unter dem Motto "Wir machen Ihre Wurst. Aber bitte nicht zu diesem Preis!" ruft der baden-württembergische Landesbauernverband zu einem landesweiten Aktionstag im Januar auf. Gerhard Glaser aus Schemmerhofen, Kreisvorsitzender des Bauernverbands Biberach-Sigmaringen, organisiert passend dazu den Schweineaktionstag auf dem Biberacher Marktplatz. Trotz Schneeregens kommen einige interessierte Bürger, um sich die Sorgen der Landwirte anzuhören.

"Zwölf Cent pro Wurst sind viel zu wenig"  

Zum Anfang

Musikfans und Unterstützer der Flüchtlingsarbeit in Biberach und dem Landkreis genießen in der Gigelberghalle beim Festival „United Colors“ Partystimmung mit abwechslungsreicher Musik. Durch ihren Besuch unterstützen sie zugleich den guten Zweck. Rund 10.000 Euro für die ökumenische Flüchtlingsarbeit der Caritas und Diakonie im Landkreis Biberach kommen an diesem Abend zusammen.

„United Colors“ lockt 600 Besucher nach Biberach

Zum Anfang

Gut vier Wochen vor der Landtagswahl beschert der 21. Politische Aschermittwoch den Grünen in Biberach ein volles Haus – so viel, dass die Stadthalle zwischenzeitlich geschlossen werden muss. Rund 1100 Besucher kommen hauptsächlich, um die knapp einstündige Rede von Ministerpräsident Winfried Kretschmann zu hören. Auch der Biberacher Landtagskandidat der Grünen, Josef Weber, startet mit einer Rede vor diesem großen Publikum in den Wahlkampf. Für Josef Weber reichen 29,4 Prozent bei der Landtagswahl nicht zum Einzug in den Landtag, die Grünen-Kandidaten in den Nachbarwahlkreisen schneiden im Verhältnis besser ab.

Der Politische Aschermittwoch in Biberach markiert für die Grünen den Start der heißen Wahlkampfphase


Zum Anfang
Schließen

Zum zweiten Mal findet der vom Biberacher Kulturamt organisierte Volxmusik-Grandprix in der Gigelberghalle statt. 400 Fans dieser Crossover-Volksmusik mit Elementen aus Jazz, Folk, Hip-Hop, Pop und Rock feiern die fünf Bands, die sich an diesem Abend dem Votum einer Jury stellen. Den Sieg tragen am Ende die „Fexer“ aus Berngau in der Oberpfalz davon. Sie kehren im Herbst dieses Jahres für einen weiteren Auftritt in die Gigelberghalle zurück. Die dritte Auflage des Volxmusik-Grandprix findet am 18. März 2017 statt.

Die Fexer gewinnen den Volxmusik-Grandprix

Zum Anfang
Video

Auf den 7. März 2016 haben vor allem viele junge Biberacher lange gewartet. Mit dem symbolischen Spatenstich beginnen die Bauarbeiten für das Jugendhaus an der Breslaustraße. Vertreter der Stadtverwaltung, Jugend Aktiv, Jugendparlament und viele andere Biberacher treffen sich auf dem Grundstück, um dieses Ereignis zu feiern. Für die passende jugendliche Stimmung sorgen die Breakdancer der „Funky Kids“. OB Norbert Zeidler verspricht: „Jetzt geht es mit großen Schritten voran, ab heute werden Fakten geschaffen.“ Am 3. August wird Richtfest gefeiert und alle freuen sich jetzt auf die Eröffnung des Jugendhauses im April 2017. Rund 3,8 Millionen Euro soll es kosten. 

Traum vom Jugendhaus wird endlich wahr

Zum Anfang

Seit 7. März heißt es in Biberach ab spätabends Fuß vom Gas: Dann gilt bis morgens 6 Uhr Tempo 30 auf einigen Durchgangsstraßen in der Innenstadt sowie in der Ortsdurchfahrt von Ringschnait. Das Tempolimit, das der Gemeinderat Anfang 2015 beschlossen hatte, ist Teil des Lärmaktionsplans. Zu diesem ist die Stadt gemäß einer EU-Richtlinie verpflichtet. Einige Bürger äußern in den ersten Wochen in Leserbriefen ihren Unmut an der Sinnhaftigkeit der Geschwindigkeitsbegrenzung. Inzwischen hat sich dies gelegt.

Ab Montag gilt nachts Tempo 30 in der Innenstadt

Zum Anfang

Thomas Dörflinger aus Ummendorf schafft für die CDU im Wahlkreis Biberach bei der Landtagswahl am 13. März den Sprung in den Landtag. Dörflinger wird damit Nachfolger von Peter Schneider. In Feierlaune ist die Union am Wahlabend aber trotzdem nicht. Sie holt im Wahlkreis lediglich 35,9 Prozent der Stimmen – ein herber Verlust im Vergleich zur vorherigen Landtagswahl 2011 (50,7 Prozent). Großer Gewinner der Wahl ist im Wahlkreis Biberach die AfD, die aus dem Stand bei 15,0 Prozent landete. Historisch schlecht schneidet die SPD mit 7,3 Prozent ab. 

Dörflinger holt Mandat, die CDU stürzt ab

Zum Anfang

Nach dem Spatenstich fürs Jugendhaus im März folgt am 4. April der erste Baggerbiss für ein weiteres Großprojekt: 15 Millionen Euro investieren Stadt und Kreisfeuerlöschverband an der Bleicherstraße in ein neues Feuerwehrgebäude mit Kreisgerätewerkstatt samt Atemschutz-Übungsstrecke. Das derzeit größte städtische Hochbauprojekt soll 2018 fertiggestellt sein. 

15-Millionen-Projekt ist auf dem Weg

Zum Anfang
Schließen

Rund 1000 Musiker, Sänger, Tänzer und weitere Künstler und dazu jede Tausende von Zuschauern: Der 28. Biberacher Musikfrühling am 30. April wird ein voller Erfolg. Trotz des frühen Termins (normalerweise ist die Veranstaltung im Mai) tummeln sich viele Besucher an den knapp 20 Bühnen in der Altstadt.

Der Musikfrühling zaubert Lächeln auf die Gesichter

Zum Anfang

Das Museum Biberach widmet seine Sommer-Sonderausstellung den Räubern in der Region. Klar, dass sich auch die Räuberbande des Schwarzen Veri die Besichtigung nicht nehmen lässt. Die Schau stellt anschaulich das Leben der Räuberbanden, aber auch das soziale Elend früherer Jahrhunderte dar. Ergänzt wird sie durch zahlreiche Exponate der lokalen Kriminal- und Rechtsgeschichte. Beim Publikum kommt das an: Zwischen Ende Mai und Anfang Oktober werden knapp 11.000 Besucher gezählt.

Ausstellung beginnt mit einem Räuberüberfall

Zum Anfang

Ein Wohnhaus in der Weberberggasse steht am frühen Morgen des 25. Mai lichterloh in Flammen. Nachbarn hatten das Feuer bemerkt und sofort die Feuerwehr alarmiert. Menschen kommen bei dem Brand nicht zu Schaden, denn das Haus wurde zum Zeitpunkt des Feuers saniert. Rund 100 Feuerwehrleute aus der Stadt und den Teilorten sind stundenlang im Einsatz, um die Flammen zu löschen. Die Ermittlungen zur Brandursache werden drei Wochen später ergebnislos eingestellt.

Brand: Polizei schließt technische Ursache aus

Zum Anfang

Nach jahrelanger Diskussion im Gemeinderat wird der Stadtpass zum 1. Mai Realität. Er bietet Menschen mit geringem Einkommen sowie ehrenamtlich Engagierten die Möglichkeit, in städtischen Einrichtungen vergünstigte Angebote in Anspruch zu nehmen. Bereits drei Monate später sind rund 450 Menschen Inhaber eines Stadtpasses. Die Stadt rechnet mit Kosten von rund 100.000 Euro pro Jahr.

Den Stadtpass gibt’s ab sofort im Bürgeramt

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Gleich zwei Mal werden Biberach, Ringschnait und Mettenberg am 29. Mai und 24. Juni von schweren Unwettern mit Regen und Hagel getroffen. Die Folgen sind jeweils heftige Überschwemmungen, die für Schäden in Millionenhöhe sorgen.

Schweres Unwetter in Biberach

Zum Anfang

Auch wenn der Himmel nicht so strahlt wie in den Vorjahren: Zum 12. Rosenfest am Biberacher Weberberg kommen die Besucher am 11. Juni wieder in Scharen. Geboten wird wieder alles rund um die Königin der Blumen: Kleidung, Dessous und Accessoires, Kunst, Literatur, Schmuck, Düfte, Porzellan, Antikes sowie Cocktails und Rosenbowle. Kurze Fenster-Theater-Szenen mit Darstellern des Dramatischen Vereins sowie Musikgruppen sorgen für die Unterhaltung der Gäste.

Himmel meint es mit Rosenfreunden gut

Zum Anfang

Auf Initiative der "Schwäbischen Zeitung" Biberach spielen 24 Fußballteams mit Fünft- und Sechstklässlern von Schulen aus Biberach, Rißegg und Ochsenhausen am 23. und 24. Juni bei der Mini-EM auf dem Marktplatz die Paarungen der „großen“ EM in Frankreich nach. Im Gegensatz zum Turnier der Profis gewinnt Frankreich in Biberach das Finale.

Franzosen gewinnen Mini-EM

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Die Neugestaltung des Schadenhofs in Biberach ist im Juli fast fertig. Helle Pflastersteine führen nun von der Bürgerturmstraße zu dem Platz. Dort, wo früher der Brunnen und die alten Schaukästen mit den Vereinsnachrichten standen, ist nun ein freier Platz mit einem Spielbrunnen und Sitzgelegenheiten. In den kommenden Wochen sorgt die Neugestaltung für teils hitzige Diskussionen. Daraufhin gibt die Stadtverwaltung bekannt, nachbessern zu wollen.

Schadenhof: Gute Chancen für neue Gastronomie

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Zehn Tage lang feiern Tausende Besucher bei angenehmen Temperaturen das Biberacher Schützenfest. Erstmals in der Geschichte des Schützenfests vollzieht die Schützendirektion die Stabübergabe in der Öffentlichkeit: Klaus Bott übergibt an Rainer Fuchs, den neuen Vorsitzenden der Schützendirektion. Polizei, DRK und Rettungsdienst ziehen nach zehn Tagen Schützen eine positive Bilanz: Das Schützenfest 2016 verlief äußerst friedlich.

Alles zum Schützenfest 2016 gibt's in unserem Online-Dossier. 

Zum Anfang

Der Neubau des Biberacher Finanzamts in der Bahnhofsstraße ist im Juli fertig. Nach knapp zweijähriger Bauzeit beginnen die Mitarbeiter des Finanzamts und einige Möbelpacker mit dem Umzug. Ende des Jahres eröffnet dann auch das neue Kundenzentrum. Etwa acht Millionen Euro hat der Neubau gekostet. 

Neubau des Biberacher Finanzamts ist offiziell übergeben

Zum Anfang
Schließen

Das Schützenfest ist gerade erst vorbei, da verwandelt sich der Biberacher Marktplatz bereits wieder in eine Partyzone. Status Quo und die Spider Murphy Gang bringen mit ihren Hits das Publikum zum Tanzen, Klatschen und Mitsingen. Einziger Wermutstropfen: Es schüttet fast den ganzen Abend. Die "Schwäbische Zeitung" und Donau 3 FM veranstalten das Open Air am 4. August gemeinsam.

Schnörkellos den Marktplatz gerockt

Zum Anfang
Schließen
Vorher/Nacher Ansicht

Vorher/Nachher-Ansicht starten

Es ist eine besondere Geschichte, die Bogenschütze Günter Schilling (TG Biberach) im August schreibt: Der 66-Jährige wird deutscher Meister bei den Senioren - 50 Jahre nach dem Gewinn des deutschen Jugendmeistertitels. Für Schilling geht damit ein lang gehegter Traum in Erfüllung. Und er lässt seinen Worten von 1966 Taten folgen: "Ich habe damals schon gesagt, dass ich das im Alter noch einmal schaffen will."

Nach 50 Jahren wieder deutscher Meister

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Die Bauarbeiten zur Erweiterung des Parkhauses Ulmer Tor in Biberach beginnen im September. Ab Ende 2017 soll es über fast 550 Stellplätze verfügen, was nahezu eine Verdoppelung darstellt. Rund sieben Millionen Euro investieren die Stadtwerke Biberach in ihre dann größte Parkgarage.

Parkhaus Ulmer Tor wächst auf die doppelte Größe

Zum Anfang

Mit der offiziellen Eröffnung im September als "Haus der Archive" hat der Rote Bau an der Waldseer Straße nach vielen Jahren des Leerstands und einer aufwendigen Sanierung wieder eine Nutzung. Bei einer Feierstunde erfolgt die Schlüsselübergabe. Am Nachmittag nutzen viele Bürger die Gelegenheit, das Gebäude am "Tag des offenen Denkmals" bei Führungen zu besichtigen. Knapp fünf Millionen Euro hat die Sanierung gekostet. 

„Schwierige Geburt“ findet ein gutes Ende

Zum Anfang

Das ehemalige Haus Bader an der Ecke Schadenhof/Bürgerturmstraße hat so etwas wie eine Scharnierfunktion zwischen Marktplatz und östlicher Altstadt. In seinem jetzigen Zustand ist das historische Gebäude aus der Zeit um 1900 allerdings schon lange ein Schandfleck. Ob sich daran in absehbarer Zeit etwas ändert, ist ungewiss, denn die Fronten zwischen Stadtverwaltung und den beiden Eigentümern scheinen verhärtet und keine Seite scheint momentan zum Einlenken bereit. Im November dann die positive Nachricht: Bei der Sanierung  haben Eigentümer und Stadtverwaltung sich auf einen Weg geeinigt, unter welchen Voraussetzungen die Bauarbeiten in dem markanten denkmalgeschützten Gebäude neben der Kirche weitergehen können.  

 Streit um einen Schandfleck

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Ein Bekenntnis zum Standort Biberach gibt Stefan Rinn, Deutschland-Leiter bei Boehringer Ingelheim, bei einer Pressekonferenz im Oktober in Biberach: „Biberach ist die Keimzelle unserer Forschung und für uns entsprechend wichtig.“ Nach zwei Jahren des Sparkurses an seinen deutschen Standorten sieht sich Boehringer wieder auf Wachstumskurs. In Biberach entsteht bis Januar 2018 ein neues Bürogebäude für 40 Millionen Euro. Boehringer Ingelheim zählt in Biberach zu einer der wichtigsten Gewerbesteuerzahler. 
 
„Biberach ist die Keimzelle der Forschung“


Zum Anfang

Oberbürgermeister Norbert Zeidler zeichnet beim Biberacher Bürgertag drei Bürger für ihre besonderen Leistungen aus: die Pfarrerin Birgit Schmogro und Klaus Bott sowie Wolfgang Ocker von der Schützendirektion. Sie alle haben sich mit ihrem ehrenamtlichen Engagement um die Stadt verdient gemacht. 

Bürgerschaftliches Engagement belohnt

Zum Anfang

Auch die "Schwäbische Zeitung" und die Kreissparkasse Biberach ehren im Oktober sieben besondere Menschen. Diese sieben Menschen stehen stellvertretend für die vielen ehrenamtlich Engagierten im Landkreis Biberach. Ausgewählt werden die Preisträger der Aktion "Besondere Menschen" von einer siebenköpfigen Jury um den Schirmherrn Landrat Heiko Schmid. Insgesamt werden 9500 Euro ausgeschüttet. 

Alles zur Aktion "Besondere Menschen" finden Sie in unserem Online-Dossier.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Was acht Promis im Oktober gemeinsam mit Profiköchen in der Küche des Restaurants "Ropach" gezaubert haben, ist beachtlich. Dafür wurden sie auch belohnt: Beim Promi-Dinner der "Schwäbischen Zeitung" verteilten die 70 Gäste für das leckere Vier-Gänge-Menü am Ende insgesamt 3224 Punkte. Pro Punkt spendete die Volksbank Ulm-Biberach einen Euro. Der Erlös, also 3224 Euro, geht nun an die "Helfer vor Ort" des Deutschen Roten Kreuzes. 

Acht Promis zaubern ein perfektes Dinner

Zum Anfang

Mit der Verleihung der Biber gehen die 38. Biberacher Filmfestspiele am 6. November zu Ende. Großer Sieger des Abends ist der Film Enklave“ von Regisseur Goran Radovanovic, der den mit 8000 Euro dotierten Goldenen Biber für den besten Spielfilm erhält. Für die rund 60 Filme, die beim Festival an fünf Tagen gezeigt werden, werden in diesem Jahr etwa 13.200 Tickets verkauft.

Alles zu den 38. Biberacher Filmfestspielen finden Sie in unserem Online-Dossier. 

Zum Anfang
Video

Die Polizei verhaftet im November einen 20-jährigen Mann aus Syrien, der bislang in einer Flüchtlingsunterkunft in Biberach lebte. Mehr als 17 000 Streichhölzer sowie Funkgeräte stellt die Polizei bei ihm sicher. Die Kombination der Artikel sei geeignet, um daraus Sprengkörper herzustellen, heißt es von der Staatsanwaltschaft in Stuttgart. Im Laufe der Ermittlungen erhärtet sich, dass der 20-Jährige Sympathien für die Terrororganisation IS hegte. Er sitzt in Untersuchungshaft. 

Terrorverdacht: Syrer aus Kreis Biberach verhaftet

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Der 18. Biberacher Christkindles-Markt ist für Siegfried Brugger, Leiter des Bauverwaltungsamts Biberach, und Marktmeister Karl Sauter gleichzeitig der letzte. Denn die Organisatoren gehen in den Ruhestand und geben ihre Tätigkeiten an ihre Nachfolger im Amt weiter. 

Das Geheimnis des Christkindles-Markts

Zum Anfang

Robert und Gudrun Neukirchen schließen an Heiligabend die Kron-Apotheke in der Hindenburgstraße in Biberach für immer. Damit endet nicht nur ihre 37-jährige Inhabertätigkeit, sondern auch eine alte Biberacher Geschäftstradition. Seit 1630 gibt es in dem Haus eine Apotheke. Ab März 2017 will das Modehaus Keller-Warth dort eine neue Filiale eröffnen.

Kron-Apotheke schließt für immer

Zum Anfang

Konzeption und Produktion:
Daniel Häfele

Redaktion: 
Tanja Bosch, Gerd Mägerle, Markus Dreher, Daniel Häfele, Tobias Rehm, Matthias Rehm, Günter Vogel

Fotos/Videos/Audios:
Tanja Bosch, Gerd Mägerle, Michelle Barbic, Daniel Häfele, Sarah Schleiblinger, Günter Vogel, Matthias Rehm, Georg Kliebhan Feuerwehr Biberach, Hörspielbox.de

Kontakt
Schwäbische Zeitung Biberach
Marktplatz 35
88400 Biberach
redaktion.biberach@schwaebische.de

Copyright
Schwäbische Zeitung 2016 - alle Rechte vorbehalten





Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden